Grundschule Bonfeld

Oma-Opa-Tag

Am Mittwoch, 18. Januar, wurde es bei uns in der Mond- und der Regenbogenklasse sehr eng. Es war viel Besuch da. Alle Kinder hatten ihre Omas und Opas in die Schule eingeladen und es kamen viele. In den Tagen davor hatten wir uns gemeinsam mit dem Thema „Früher und heute“ beschäftigt. Nun waren die Großeltern da. Großeltern und Kinder hatten Zeit zum Erzählen, Fragen und Zuhören.

Manche der Gäste hatten auch Dinge von früher mitgebracht z. B. ein Lesebuch, ein Mathebuch und eine Schiefertafel. Die Kinder staunten über so manches, was über Schule, Haushalt, Tierhaltung und Aufgaben der Kinder so erzählt wurde:

 

„Meine Oma hat erzählt, dass ein Laster von Dorf zu Dorf gefahren ist und dort konnte man vieles kaufen, was man braucht.“

„Meine Oma hatte Ziegen, Hühner und eine Kuh.“

„Mein Opa musste immer mit Tinte schreiben.“

„Meine Oma musste zum Nachbarn und Erdäpfel pflücken.“

„Sie hatten keine Maschinen und keinen Fernseher.“

„Mein Opa hatte eine Lieblingslehrerin.“

„In Bonfeld sah es damals ganz anders aus.“

„Es war schrecklich mit dem Wäschewaschen und darum musste man die ganze Woche das gleiche tragen.“

 

Es gab sehr rege Gespräche und alle hatten viel Freude an diesem besonderen Tag. Die Omas und Opas haben versichert, dass sie gerne mal wieder kommen wollten. Die Kinder haben den Tag genossen und fanden eigentliche alle: Meine Oma und Opa waren so cool!!

 

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen SIe der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen